Hochzeitsfotografen gibt es mittlerweile verdammt viele. Egal ob als Profi, Semi-Profi oder Hobbyfotograf – jeder liefert unterschiedliche Arbeiten ab und hat seinen eigenen Stil. Damit ihr in dieser Fülle an Fotografen EUREN Hochzeitsfotograf findet, habe ich diese kurze Podcast-Folge eingesprochen.

Hört mal rein und erfahrt, welche Kriterien (ich persönlich) als wichtig empfinde, damit ihr einen Fotografen findet, der zu euch passt.

Der heutige Podcast fällt so ein bisschen unter dem Titel „Ein Hochzeitsfotograf, der zu euch passt“.

Ich persönlich finde, dass es zwei ganz entscheidende Kriterien gibt, nach denen man sich den Hochzeitsfotografen aussuchen sollte. Das ist zum einen natürlich das naheliegendste: Die Bilder sollten euch gefallen und euch ansprechen. Und zum anderen auch, dass der Fotograf von seiner Art, von seiner Arbeitsweise zu euch passt, also dass ihr euch mit ihm wohlfühlt und miteinander warmwerdet.

Die Bilder sollten euch gefallen

Aber sie sollten euch nicht nur einfach gefallen. Ihr müsst euch auch ein Stück weit damit identifizieren können, ihr müsst euch in diesen Bildern wiedererkennen und euch vorstellen können, dass ihr auch auf diese Art und Weise fotografiert werden wollt. Wenn ihr beispielsweise einen Fotografen habt, der eher im Vintage-Stil und ausschließlich mit natürlichem Licht fotografiert, verlangt von ihm nicht, dass er knallige poppige Bilder mit Blitzlicht macht oder ähnliches.

Klar, so ein bisschen ist ein Fotograf auch flexibel, aber man entwickelt im Laufe der Zeit seine eigene Bildsprache bzw. seinen eigenen Bild-Stil. Für diesen Stil möchte man im Endeffekt auch gebucht werden, weil es das ist, was den Fotografen ausmacht.

Deswegen bucht euch einen Fotografen, der vom Stil her zu euch passt. Einen, bei dem ihr sagt: „Das finden wir gut, damit können wir uns identifizieren, genau diese Bilder hätten wir gerne!“. Dann seid ihr da schon mal auf der richtigen Seite bzw. geht in die richtige Richtung.

Der Hochzeitsfotograf als „Typ“ hinter der Kamera

Der nächste Punkt, der aber gerne unterschätzt wird, ist einfach, dass der Typ von Fotograf zu euch passen  sollte. Die Person, der Mensch hinter der Kamera, sollte zu euch passen und ihr müsst euch mit ihm wohlfühlen. Schaut, dass ihr mit ihm, wie man immer so schön sagt, auf einer Wellenlänge seid.
Denn man darf nicht vergessen, der Fotograf begleitet euch entweder einen Teil des Tages oder sogar den ganzen Hochzeitstag und somit auch bei vielen sensiblen Augenblicken.

Nehmen wir das Getting Ready als Beispiel (sofern das fotografiert werden soll): Dann steht die Braut im Prinzip auch in Unterwäsche vor dem Fotografen. Wenn man sich dann unwohl fühlt, finde ich, sieht man das den Bildern an. Deswegen schaut, ob ihr auch da zueinander findet.

Vereinbart ein Vorgespräch

Ganz wichtig, um das herauszufinden, macht einfach ein oder zwei Vorgespräche aus. Unterhaltet euch mit dem Fotografen, werdet ein bisschen warm, unterhaltet euch vielleicht auch mal über banale Dinge. Ihr müsst gar nicht mal nur von der Hochzeit reden, sondern unterhaltet euch, lernt ihn kennen und schaut, ob das alles zu euch passt.
Wenn ein persönliches Treffen auf Grund der Entfernung nicht machbar sein sollte, dann skypt doch einfach mal mit eurem Fotografen.

Übrigens muss es in beide Richtungen passen.

Es ist glaube ich zwei- oder dreimal vorgekommen, dass auch ich mal Hochzeitspaare abgelehnt habe, weil ich einfach merkte, es passt nicht so ganz. Da muss man als Fotograf auch mal „die Eier haben“ zu sagen und das dann aussprechen.

Das „Problem“ ist einfach, dass man das später auch auf den Bildern sieht, wenn sich der Fotograf mit dem Brautpaar bzw. der Gesellschaft nicht so wohl fühlt oder umgekehrt. Daher sollte ein Fotograf eine Hochzeit nie nur wegen der Gage annehmen.

Fazit? Oder kommt da noch was?

Wenn also Bilder und Typ zu euch passen, dass ist das wirklich großartig!

Ich habe zwar gesagt, es gibt zwei Kriterien, aber eigentlich gibt es da immer noch ein drittes und das ist, wie so oft, der Preis. Ich bin da aber ganz ehrlich: wenn der Typ zu euch passt, wenn die Bilder zu euch passen, bucht diesen Fotografen!

Wenn das Budget nicht ganz passt, schaut, ob wir vielleicht etwas einsparen könnt, ob ihr bspw. ein bisschen mehr Deko selbst macht. Vielleicht kommt euch auch der Fotograf entgegen, dass weiß man vorher nie.

Aber wenn ihr einen Fotografen habt, der in allen Belangen zu euch passt, dann schaut, dass ihr den irgendwie gebucht kriegt. Die Hochzeitsbilder sind eines der wenigen Dinge, die ihr nach der Hochzeit noch von diesem Tag als Erinnerung habt. Da wäre es einfach schade, wenn man wirklich am Hochzeitsfotograf spart.

Das verzeiht man sich glaube ich nur schwer. Ich erlebe das auch hin und wieder, dass Paare mich ablehnen, weil ich in ihren Augen zu teuer gewesen bin. Später kommen sie dann aber nochmal für ein After Wedding Shooting, weil sie mit ihren Hochzeitsbildern todunglücklich waren und dann wenigstens noch einige schöne Paar-Bilder mit Brautkleid und Anzug haben wollen.

Deswegen überlegt euch das gut und gerade, was die Wahl des Fotografen angeht, ist an eurem großen Tag kein Platz für Kompromisse.

Das war‘s schon wieder. Das waren kurz ein paar Tipps oder Hinweise oder Kriterien wie ihr den richtigen, nämlich EUREN Hochzeitsfotograf findet:

  • Die Bilder sollten zu euch passen, ohne dass ihr zu große Änderungen an den Fotografen stellt, sondern die sollten euch von vornherein schon gefallen
  • Der Typ sollte einfach zu euch passen
  • Gefällt euch die Art und die Arbeitsweise?
—–
Spreehochzeit-Podcast | Der Hochzeits-Podcast aus dem Spreewald von Raphael Kellner

Verwandte Artikel

Folge 7 | Wertvolle Tipps für euer Paar-Shooting as Paarshooting ist für viele Paare ein ganz wichtiger Punkt am Hochzeitstag. Damit ihr großartige Bilder bekommt, ist natürlich auch der Fotograf zus...
Folge 8 | 5 Tipps für eure Hochzeit – Teil 1 Es gibt ja Themen, die füllen vielleicht keine ganze Podcast-Folge. Also habe ich mir gedacht, diese kleinen Tipps immer in einer Folge zusammenzufass...
Folge 11 | Interview mit einem ehemaligen Brautpaar Das zweite Interview in dieser Woche ist auch richtig cool geworden. Allerdings habe ich dieses Mal nicht mit einem Dienstleister gesprochen, sondern ...
Folge 15 | Gute Gründe für eine Hochzeitsplanerin Da ist sie, die erste gemeinsame Folge mit der Hochzeitsplanerin Julia Müller von Spreeweiß. In dieser Episode klären wir, warum eine Hochzeitsplaneri...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.