Brautpaare treten oft an uns heran und fragen:

Worauf müssen wir achten, damit nichts schief geht? – So pauschal lässt sich diese Frage leider nicht beantworten, aber wir haben uns mal die (in unseren Augen) 5 größten Fehler in der Hochzeitsplanung notiert und stellen sie in dieser Folge vor.

So haben wir uns den Spaß gemacht, das jeder seine eigenen Fehler notiert. Erst in der Folge selbst haben wir gegenseitig unsere Top5 gelüftet.
Jeder von uns hat also seine persönlichen 5 Fehler in der Hochzeitsplanung aufgelistet, weshalb Du eigentlich sogar 9 vermeidbare Planungsfehler* zum Preis von nur einer Podcastfolge bekommst 😉

*für die Rechenfüchse unter Euch: in einem Punkt waren wir uns einig, daher ergibt 2 x 5 Planungsfehler bei uns 9

Los geht es mit dem ersten Fehler in der Hochzeitsplanung:

Zu viele Programmpunkte

Ja, es ist Deine Hochzeit und ja, es soll ein besonderer Tag werden. Das bedeutet aber nicht, dass es im 5-Minuten-Takt einen Programmpunkt geben muss.

„Weniger ist mehr“ ist hier ein Leitspruch, den Du befolgen solltest. Das ist nicht nur entspannter für Euch als Paar und Eure Gäste, sondern schon am Ende auch den Geldbeutel. Deine Hochzeit allein ist schon Programmpunkt genug und stellt das Highlight an diesem Tag dar.
Natürlich sollte noch mehr Unterhaltung geboten werden, als „nur“ die Trauung. Aber eben in Maßen und gut in den Tagesablauf eingeplant. Denke immer daran, dass Eure Gäste eventuell auch die eine oder andere Idee für das Programm haben und euch damit überraschen wollen.

Fehler in der Hochzeitsplanung Hochzeitsdotograf Spreewald

Das Wetter unterschätzen

Du möchtest auch unbedingt im August heiraten, damit Ihr schönes Wetter auf Eurer Sommerhochzeit habt?
Schöne Idee, aber bitte unterschätze dabei nicht die Sommerhitze. Gerade im Rekordsommer 2018 hatten einige Hochzeitsgäste große Probleme mit der starken Hitze. Und hier kann man mit etwas Planung dagegen angehen:

  • Stelle genügend (vor allem auch alkoholfreie) Getränke  zur Verfügung. Das klingt banal, wird aber gerne mal vergessen.
  • Auch wenn das Wetter verlockend ist, plane nicht zu viele körperlich anstrengende Aktivitäten im Freien bzw. in der prallen Sonne ein. Nutze Schattenplätze oder stelle welche zur Verfügung.
  • Schön ist es auch, wenn Du Deinen Gästen Fächer, Wassersprays oder Flip Flops* zur Verfügung stellst.

Auch Regenwetter ist natürlich nicht einzuplanen.
Im Idealfall stellt die Location eine Schlecht-Wetter-Alternative zur Verfügung. Generell gilt vor allem in der Programmgestaltung: Flexibilität. Biete Programmpunkte an, die entweder kurzfristig auch woanders stattfinden können oder die man kurzfristig beenden kann.

Fehler in der Hochzeitsplanung Hochzeitsfotograf Lübben Spreewald Heiraten Regen

Keine Puffer einplanen (Budget & Ablaufplan)

Puffer werden im Ablaufplan dringend benötigt. Nicht nur Ihr, sondern auch Eure Gäste brauchen mal eine kleine Pause.

Aber auch im Budget sind Puffer sehr wichtig. Im Idealfall planst Du 10% Deines Budgets als Puffer ein. Es gibt immer unvorhersehbare Änderungen, die Mehrkosten verursachen. Oder vielleicht hast Du von Anfang an einen Kostenpunkt viel zu günstig einkalkuliert und merkst erst, wenn Dir die Angebote vorliegen, dass Deine Vorstellung nicht mit den Marktpreisen übereinstimmen.
Solltest Du kurz vor der Hochzeit noch über den Puffer verfügen können, dann gibt es bestimmt noch den einen oder anderen Wunsch, den Ihr Euch noch erfüllen könnt oder die Summe wandert in die Reisekasse für die Flitterwochen.

Freunde als Dienstleister

Das ist wirklich ein heikles Thema, denn hier kann es viele Spannungen während der Vorbereitungen oder am Hochzeitstag Fehler in der Hochzeitsplanung DJ Hochzeits-DJ Heiraten im Spreewald Hochzeitsfotografgeben. Der Freund, der auf Deiner Hochzeit gleichzeitig auch eine Dienstleistung, z. B. als Fotograf oder Musiker, übernimmt, hat selbst meist wenig von eurer Hochzeit. Schließlich muss er oder sie ja „abliefern und arbeiten“.
Das bedeutet oft auch einen enormen Druck für diesen Freund. In der Realität (und das haben wir wirklich schon erlebt), führt das dann dazu, dass er oder sie plötzlich doch nicht mehr so gut Klavier spielen kann. „Ende vom Lied“ – Das Brautpaar stand zur Trauung ohne Musik da.
Je nachdem, wie Eure Erwartungen an die Leistung sind oder auch wie ernst der Freund seine Aufgabe nimmt, kann die Freundschaft schon sehr darunter leiden.
Im Endeffekt hast Du dann keine schönen Fotos vom Hochzeitstag oder die Stimmung will einfach nicht so richtig aufkommen. Wäge bitte genau ab, ob Dein Freund auch in Stresssituationen gute Ergebnisse liefern kann und wie gehst Du damit um, wenn Deine Erwartungen doch nicht erfüllt werden können?

Das erstbeste Angebot annehmen

Während der Planung Deiner Hochzeit musst Du sehr viele Dienstleister anfragen und da kommt man früher oder später doch mal auf die Idee, das erste Angebot, was einem vorliegt, anzunehmen. Aber hier verschenkst Du entweder bares Geld oder setzt falsche Prioritäten.
Denn man kann ein Angebot nur richtig einschätzen, wenn man Vergleichsangebote hat. Ob der DJ wirklich so günstig ist, kann nur der Vergleich zeigen. Denn die Preise unterscheiden sich nicht nur regional und saisonal, sondern sie enthalten oft auch verschiedene Leistungen. Anbieter A bietet eventuell viel mehr Extras und eine längere Präsenz vor Ort an als Anbieter B. Das findest Du aber erst heraus, wenn Du verschiedene Angebote einholst und überprüfst.

Es gibt nur eine Ausnahme: wenn Dein absoluter Wunschanbieter verfügbar ist und Dir seine oder ihre Leistung auch jeder Cent wert ist.

Zu spät mit der Planung beginnen

Du bist frisch verlobt und möchtest Dich sofort in die Hochzeitsplanungen stürzen? Nur zu, denn so ist es auf langer Sicht gesehen am besten. Wer sich in der Hochzeitsplanung Zeit lässt und alles auf die lange Bank schiebt, kommt an einen Punkt, wo man sich mit dem zufrieden geben muss, was noch übrig geblieben ist.

Sehr gute Locations und Dienstleister sind schnell ausgebucht, weshalb hier Eile geboten ist. Aber setze Eile nicht mit Hektik oder Stress gleich. Die Planungsaufgaben werden nur auf einen größeren Zeitraum verteilt.
Wenn Du kurzfristig eine Hochzeit planst, sind dieselben Aufgaben zu erfüllen und Ziele zu erreichen – Dir steht nur viel weniger Zeit zur Verfügung und dann breitet sich Hektik aus. Also lieber über einen längeren Zeitraum immer mal wieder Schritt für Schritt die Themen abarbeiten.

So verhält es sich auch bei den Einladungen, denn Deine Gäste müssen ihre Zeit und Urlaubstage auch relativ lange im Voraus planen. Ein gutes Mittel sind auch Save-the-Date-Karten, um das Hochzeitsdatum und ggf. den Ort ungefähr 1 Jahr vorher bekannt zu geben.

Kein Budget festlegen

In Deutschland gilt das ungeschriebene Gesetz: Über Geld spricht man nicht.
Diese Ansicht kann Dir bei der Hochzeitsplanung viel Ärger bringen. Wenn Du Dir mit Deinem Partner keinen Budgetrahmen festgelegt hast, kommt ihr irgendwann an den Punkt, wo einer von euch beiden enttäuscht ist. Insgeheim gibt es immer eine Summe, mit der man rechnet.

Wenn man während der Planung den Ansatz verfolgt: „Mal schauen, wo wir preislich landen“, dann verursacht man ungewollt schon Mehrkosten. So hast Du keine Kontrolle über das Budget und gibst zu Beginn Geld aus, was Dir am Ende fehlt.

Drang nach Perfektion

Fehler in der Hochzeitsplanung Hochzeitsfotograf Spreewald CottbusEin weitere Fehler in der Hochzeitsplanung: Bei einer Hochzeit sind so viele Dienstleister involviert, so viele Aspekte, über die man keinen Einfluss hat, sind verantwortlich für das Ergebnis und letztendlich trägt auch jeder einzelne Gast dazu bei, dass es Deine perfekte Hochzeit wird. Sei Dir von Anfang an bewusst, dass es zu kurzfristigen Planänderungen kommen wird. Dinge geschehen und laufen nicht nach Plan.

Und das ist gut so. Denn nichts ist langweiliger als Perfektion, wenn wir mal ehrlich sind. Und gerade die ungeplanten Geschehnisse sind doch die schönsten. Oder hast Du es zum Beispiel geplant, Deinen Partner genau so kennen zu lernen, wie es eben passiert ist? Ungeplante oder unvorhersehbare Details machen Eure Hochzeit erst zu etwas Besonderem und das sind dann auch die Erlebnisse, von denen man sich später immer noch erzählen wird.
Versuche also trotz des Stresses in der Vorbereitung die Ruhe zu bewahren und darauf zu vertrauen, dass alle Dienstleister und Gäste einen genauso schönen Tag haben wollen – wie Du.

Der letzte Fehler in der Hochzeitsplanung: Sich zu sehr reinreden lassen

In den Hochzeitsvorbereitungen wirst Du Dir sehr oft die Frage stellen: Was wird Oma dazu sagen? Oder wird das auch meiner Freundin gefallen, die extra mit dem Flugzeug kommt?
Diese Gedanken sind natürlich wichtig, aber vergiss dabei nicht, dass es Eure Hochzeit ist. Ihr ladet die Gäste zu Eurer Hochzeit ein und diese sollt Ihr auch so feiern wie es Euch gefällt. Wir sind darauf schon mal detailliert in Folge 16 „Feiert EURE Hochzeit“ eingegangen.
Es wird Dich vielleicht nicht am Hochzeitstag stören, aber die Erinnerungen bleiben lange erhalten und es kommt der Gedanke auf  „Was wäre, wenn ich mich doch für das andere entschieden hätte“.

Diese Fehler in der Hochzeitsplanung stammen aus unseren persönlichen Erfahrungswerten als Hochzeitsfotograf und Hochzeitsplanerin. Das Ranking aus dieser Podcastfolge ist natürlich ganz individuell betrachtet und trifft auf den einen mehr und den anderen weniger zu.

Wenn du unsere Hinweise und Tipps zum Thema „Fehler in der Hochzeitsplanung“ befolgst, bist Du Deiner Traumhochzeit definitiv einen Schritt näher.

[* – Dieser Link ist ein s.g. Affiliate-Links. Mit einem Einkauf über einen der Links kannst du den Podcast unterstützen, ohne dass es dich mehr kostet. DANKE!]

—-
Spreehochzeit-Podcast
Der Hochzeits-Podcast direkt aus dem Spreewald mit Julia und Raphael

Zeigt auch anderen diese Podcast-Episode!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.